Amalgamsanierung

Wir verwenden Amalgam seit mehreren Jahren als Füllungsmaterial nicht mehr. Das bedeutet jedoch nicht, dass Amalgam in jedem Fall schädlich ist und grundsätzlich entfernt werden muss. Die von uns verwendeten Nano-Composites sind dem Amalgam aber in allen Belangen deutlich überlegen.

Wenn jedoch bei Patienten körperliche Beschwerden auftreten – bevorzugt im Kopf- und Gelenkbereich, an der Haut und im rheumatischen Formenkreis –, für die es keine ausreichende medizinische Erklärung gibt, sollte man die Möglichkeit einer Ursache durch Amalgam in Betracht ziehen. Amalgam steht auch im dringenden Verdacht, Müdigkeit und Antriebslosigkeit zu verursachen.

In diesen Fällen, oder wenn eine nachgewiesene Unverträglichkeit für Amalgam besteht, entfernen wir das Amalgam systematisch in enger Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt.

www.homepagefabrik.ch